EMPOWERING MYELOMA ADVOCACY ACROSS EUROPE


LinkedIn facebook twitter youtube

Horizon 2020 CARAMBA ist ein Projektkonsortium zur Erforschung einer innovativen Immuntherapie zur Behandlung des Multiplen Myeloms, der sogenannten „Chimeric Antigen Receptor T-cell therapy“ (CAR-T). Durch die strategische Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Interessengruppen, darunter Myeloma Patients Europe (MPE), will das Konsortium den reibungslosen Übergang der CAR-T-Behandlung von der Forschung hin zur praktischen Anwendung bei Patienten mit Multiplem Myelom sicherstellen.

 

CARAMBA beschäftigt sich insbesondere mit dem Targeting der CAR-T-Behandlung auf ein bestimmtes Protein namens SLAMF7, das auf der Oberfläche von Myelomzellen vorkommt. Die Sicherheit und Wirksamkeit von SLAMF7-spezifischen CAR-T-Zellen zur Behandlung von Patienten mit Multiplem Myelom wird in einer kleinen klinischen Studie der Phase I/II mit etwa 30 Patienten untersucht. In der klinischen Studie wird eine bestimmte Art von weißen Blutkörperchen, die einen Teil des Immunsystems ausmachen (T-Zellen), den Patienten entnommen und mit einem chimären Antigenrezeptor (CAR) ausgestattet. Wenn die Zellen wieder in den Körper des Patienten eingebracht werden, wirken diese wie ein Sensor, der die Fähigkeit der T-Zellen, die Myelomzellen zu finden und zu zerstören, steigert. Klinische Studien wurden in vier Krebszentren in Europa – Würzburg, Pamplona, Mailand und Lille – begonnen.

 

Neben den klinischen Aspekten wird das Projektkonsortium auch in Bezug auf Fragen der Regulierung und des Zugangs zusammenarbeiten und sicherstellen, dass die Präferenzen der Patienten in dem Projekt berücksichtigt werden. In diesem Zusammenhang führt MPE zwei Forschungsprojekte durch, um die Patientenperspektive bezüglich der Verwendung der von Patienten berichteten Ergebnisse (Patient Reported Outcomes, PRO) in klinischen Studien zur CAR-T-Behandlung und die Erfahrungen von Patienten und Betreuern hinsichtlich der sozioökonomischen Belastung und den Auswirkungen auf die Lebensqualität im Zusammenhang mit der CAR-T-Behandlung und deren Nebenwirkungen zu erfassen.

 

Patienten und Betreuer werden eingeladen, ihre Erfahrungen im Rahmen einer Fokusgruppe zu diskutieren. Ihre Rückmeldungen werden dazu beitragen, die Bedürfnisse der Patienten und die Auswirkungen der CAR-T-Behandlung auf deren Leben besser zu verstehen und künftigen Patienten dabei helfen, eine fundierte Entscheidung hinsichtlich der Behandlungsoptionen zu treffen, was wiederum zur besseren Planung künftiger klinischer Studien zur CAR-T-Behandlung beitragen wird.

 

MPE wird eine Fokusgruppe zusammenstellen, um mehr über die CAR-T-Behandlung aus Sicht der Patienten zu erfahren. Wir werden Fragen stellen, die sich auf zwei ähnliche Bereiche beziehen – die Messung der Lebensqualität im Rahmen von klinischen Studien zur CAR-T-Behandlung und die allgemeinen Auswirkungen der CAR-T-Behandlung auf Einzelpersonen und ihre Partner, Familienmitglieder, Betreuer oder Freunde.

 

Die Diskussionen in den Fokusgruppen werden jeweils 75 Minuten dauern. Als Aufwandsentschädigung für Ihre Zeit erhalten Sie 62,50 €/Stunde. Dies gilt auch für die Zeit, die Sie für die Vor- und Nachbereitung benötigen.

 

Projekt 1

Die Fragen im Rahmen dieses Projekt drehen sich um die Art und Weise, wie die Lebensqualität in einer klinischen Studie zur CAR-T-Behandlung gemessen wird. Beim Treffen der Fokusgruppe werden wir einige der Fragebögen besprechen, die im Rahmen von Studien zur CAR-T-Behandlung verwendet wurden, und darüber diskutieren, was uns gefällt und was nicht. Diese Informationen werden für Unternehmen, die in Zukunft klinische Studien zur CAR-T-Behandlung entwickeln, von Nutzen sein. Dieses Treffen der Fokusgruppe wird 75 Minuten dauern. Nur Myelom-Patienten, die an einer klinischen Studie zur CAR-T-Behandlung teilnehmen oder teilgenommen haben, können an dieser Fokusgruppe teilnehmen. Diejenigen Patienten, die an einer klinischen Studie zur CAR-T-Behandlung teilgenommen haben, die aber nicht mit einer CAR-T-Behandlung behandelt werden konnten, können nur an Projekt 2 teilnehmen.

 

Projekt 2

In diesem Projekt geht es um die Auswirkungen einer CAR-T-Behandlung. Die Fokusgruppe wird Fragen zu einigen praktischen Aspekten der Behandlung diskutieren, z. B. Transfer zu den Behandlungszentren, Unterbringung, Kostenerstattung, Krankenhausaufenthalt, Arbeitsausfall und andere soziale Auswirkungen. Dieses Treffen der Fokusgruppe wird 75 Minuten dauern. Myelom-Patienten, die an einer klinischen Studie zur CAR-T-Behandlung teilnehmen oder teilgenommen haben (unabhängig davon, ob sie die Infusion erhalten haben oder nicht), oder Betreuer, können an dieser Fokusgruppe teilnehmen.

Beide Fokusgruppendiskussionen werden per Zoom durchgeführt, aufgezeichnet, transkribiert und anschließend mittels thematischer Analyse ausgewertet. Es wird ein Bericht erstellt und von MPE verwendet, um sich für eine bessere Einbeziehung der Patienten in die Studien einzusetzen. Für weitere Informationen, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an research@mpeurope.org

Die beiden Fokusgruppen werden je nach Verfügbarkeit der Teilnehmer abgehalten.

 

Anmeldung

Bitte lesen Sie dieses Informationsblatt durch und füllen Sie das nachstehende Formular aus, um teilzunehmen:

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

    1. Ich bestätige, dass ich die oben genannten Informationen gelesen und verstanden habe. Ich hatte die Möglichkeit, die Informationen zu prüfen und Fragen zu stellen und diese Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet. (Alle Fragen können an research@mpeurope.org gesendet werden).

    2. Mir ist bekannt, dass meine Teilnahme freiwillig ist und dass es mir freisteht, jederzeit ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

    3. Mir ist bekannt, dass meine Teilnahme an dieser Fokusgruppe vertraulich behandelt wird.

    4. Mir ist bekannt, dass anonymisierte Daten öffentlich zugänglich gemacht werden können.

    5. Ich verstehe, dass, wenn einige meiner Ansichten in einem Bericht zitiert oder anderweitig veröffentlicht werden, dies anonym geschieht, es sei denn, ich willige ein, namentlich genannt zu werden.

    6. Mir ist bekannt, dass meine Ansichten für die Zwecke der Forschungsarbeit auf Video aufgezeichnet werden und nur den Mitarbeitern von MPE und einem beauftragten Protokollführer, der den Bericht erstellt, zugänglich gemacht werden.

    7. Mir ist bekannt, dass MPE nicht für die Offenlegung von Informationen garantieren kann, die in dieser Fokusgruppendiskussion von anderen Teilnehmern weitergegeben werden.

    8. Wenn ich hier klicke, erkläre ich mich mit den obigen Bedingungen einverstanden. .

     

Weitere Informationen über CARAMBA:

 

Weitere Informationen über die CAR-T-Behandlung:

 

Weitere Informationen zu Horizon 2020: